Beiträge

WEITERKOMMEMwollen : Wer will das nicht?

Geld verdienen mit seiner Tätigkeit/ Dienstleistung und mit den Dingen, die man eben gut kann,
gerade auch als Handwerker oder Dienstleistungsbetrieb!

 

Wenn man als langjährig etablierter Handwerksbetrieb oder Dienstleister das liest, kann man es eigentlich nicht so recht glauben: 20-30% Wachstum in einem Handwerksbetrieb.

20- 30% Wachstum im Handwerksbetrieb, nicht pro Jahr, sondern pro Monat (!), so steht es geschrieben, dazu später mehr [1]…

Wie geht das, wie kann das sein?

Wie ist es möglich, dass ein Neuling in einer Branche aus dem Stand “lukrative” Aufträge anzieht wie ein Magnet?
Letztlich beschäftigt sich doch jeder Handwerker seit Urzeiten mit der Frage:

Wie kann man lukrative Aufträge an Land ziehen?

Weiterlesen

Lösungsansatz: Wie kann sich ein Handwerksbetrieb auf den Zeitpunkt vorbereiten, an dem eine große Firma auf den deutschen Markt für Handwerker-Dienstleistungen drängt und andere verdrängt?

Haben Sie es als Handwerksbetrieb schon bemerkt: Amazon.com ist in den USA in den Markt für Handwerkerdienstleitungen eingestiegen . Dort können private Endkunden über ein umfangreiches Amazon- Portal [1] jede erdenkliche Handwerker-Dienstleistung buchen. Ist das nicht toll? Sehr bequem vom Smartphone aus eine Gasthermen-Wartung beauftragen, einen neuen Lichtschalter montieren, den Altbauboden abschleifen oder den Holzzaun vom Tischler reparieren lassen.

Zur Zeit lassen sich fast 2 Millionen verschiedene Handwerker-Dienstleistungen abrufen und beauftragen, so die Aussage des Amazon Marketplace Vice President Peter Faricy [2].

Handwerkerleistungen einfach online "shoppen"

Handwerkerleistungen einfach online “shoppen”

Ausgiebige Informationen darüber, wie das alles funktioniert, finden Sie durch eine Recherche im Internet [3].

Dachte man früher nicht auch, Shopping Center, Burger Restaurants und Plastik-Kreditkarten kämen nie nach Deutschland?

Sicherlich: Handwerker-Portale gibt es bereits schon im deutschsprachigen Internet. Jedoch keines mit einer dermaßen großen Marktmacht und Logistik wie Amazon. Und erst recht nicht mit einer Millionenanzahl an Kunden, die regelmäßig dort einkaufen. Kunden, die von Amazon automatisch Emails für verwandte Produkte bekommen. Und nun, zukünftig, auch für Handwerker-Dienstleistungen.

Was wird das nun für einen kleinen Handwerksbetrieb in Deutschland bedeuten, der für private Kunden kleine bis mittlere Auftragsgrößen ausführt?

Weiterlesen

Portfolio Einträge